Urheberrechtliche Abmahnungen

Bei Erhalt einer Abmahnung wegen (angeblicher) Urheberrechtsverletzumg in Filesharing-Systemen (sog. Tauschbörsen) ist dringend anwaltliche Beratung nötig!!

In vielen Fällen kann davon ausgegangen werden, dass die ausgesprochene Abmahnung rechtmäßig ist.

Dennoch kann dem mit einer solchen Abmahnung regelmäßig zugleich geltend Anspruch auf Zahlung von Schadenersatz häufig erfolgreich entgegen getreten werden,so dass die insgesamt geforderte Summe zumindest ganz erheblichreduziert werden kann.

Deshalb empfiehlt sich bei Erhalt einer solchen Abmahnung eine juristische Überprüfung und dann – falls möglich – eine vollständige oder zumindest teilweise Abwehr der geltend gemachten Ansprüche.

Angesichts der in der Abmahnung gesetzten kurzen Fristen zur Abgabe einer Unter- lassungserklärung und zum Ausgleich der geltend gemachten Forderungen sollte die anwaltliche Beratung zur Vermeidung von Nachteilen aber auch umgehend in Anspruch genommen werden.

 

Mein Rat und Angebot:

In den letzten 10 Jahren habe ich weit mehr als 100 urheberrechtliche Abmahnungen bearbeitet. Bis jetzt (September 2019) haben sich die abmahnenden Kanzleien nur in 3 Fällen auf einen Streit vor Gericht eingelassen.

Von daher kann ich auf umfangreiche Erfahrungen in diesem Gebiet zurückgreifen.

• Ich überprüfe im Einzelfall, ob die behauptete Urheberrechtsverletzung vorliegt und ob insbesondere die geltend gemachten Ansprüche abgewehrt werden können;
• Ich sage Ihnen, ob die mit der Abmahnung übermittelte Unterlassungserklärung überhaupt in dieser Fassung unterschrieben
werden darf.
• nicht beim Abmahnanwalt anrufen, um selber zu verhandeln. Dies kann zu unbedachten Äußerungen führen, die später gegen Sie verwendet werden können.
• Urheberrecht ist eine komplizierte Rechtsmaterie, die zudem stark durch Richterrecht geprägt ist.

 

Hier ist anwaltliche Hilfe wirklich dringend geboten, um sich mit Erfolg verteidigen zu können.

 

Meine Rechtsgebiete